Camper Version 2.0 veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Jetzt neu: Version 2.0 des Barcamptools Camper. Neues Design, Barrierefreiheit, Responsive Layout und ein komplett neues Backend. Ihr erhaltet in diesem Artikel zunächst die Übersicht und in späteren Artikeln wird auf die Details eingegangen.

Was ist das Barcamptool?

Für alle, die das Barcamptool (Codename „Camper“) nicht kennen: Dieses Tool will möglichst viel bieten, um die Organisation von Barcamps zu vereinfachen, seien es Information, Registrierung, Sessionvorschläge, Sessionplanung und Dokumentation. Es kann unter barcamptools.eu frei genutzt werden.

Was ist neu?

Nun aber die Übersicht, was überhaupt neu ist. Und daher hier die (unvollständige) Liste der größten Änderungen:

  • Die komplette Site wurde neu gestaltet, so dass das Frontend nun responsive und barrierefrei ist. Feedback dazu ist aber gerne noch erwünscht, falls Probleme auffallen.
  • Das Login geschieht nun via E-Mail und nicht mehr per Username. Diesen muss man sich also nicht mehr merken.
  • Es gibt nun eine Blogfunktion, mit der man die Teilnehmer über Neuigkeiten informieren kann.
  • Es können Bilder-Galerien erstellt und sowohl auf der Homepage des Barcamps oder in Blogposts eingebunden werden.
  • Das Backend wurde komplett überarbeitet, wobei ich viel mit der UX herumexperimentiert habe. Feedback dazu ist ebenfalls erwünscht.
  • Ein Barcamp ist nun nicht mehr nur eine Veranstaltung, sondern kann aus beliebig vielen Veranstaltungen bestehen. Denkbar sind „Samstag“, „Sonntag“, „Warm-up Party“ usw. Jede Veranstaltung kann dabei ihren eigenen Ort haben und hat eine eigene Teilnehmerzahl und Teilnehmerliste. So kann man sich also einfacher nur für einen Tag anmelden.
  • Als Barcamp-Administrator ist man nun in der Lage, das Design der eigenen Barcamp-Seite zu verändern (zumindest die Basics). So kann man Farben definieren, ein Hintergrundbild hochladen, Elemente ausblenden etc.
  • Wer kein Logo hat, kann nun den integrierten (aber einfachen) Logo-Editor nutzen, um schnell ein Barcamp-Logo zu generieren.
  • Pro Veranstaltung kann man nun ein Zeitraster definieren, das aus Räumen (mit Personenzahl) und Zeiten besteht. Aus diesem Raster können dann PDFs mit Schildern für Räume und Zeiten erstellt werden.
  • Aufbauend auf dem Zeitraster kann ein Sessionplan erstellt werden, indem man die notwendigen Informationen wie Titel, Beschreibung und Sessioninhaber in die Slots einträgt. Ist eine Session schon in den Sessionvorschlägen enthalten, kann man sie einfach per Auto-Vervollständigen übernehmen. Das gilt ebenso für die Sessioninhaber.
  • Der Sessionplan wird öffentlich dargestellt und ein Klick auf eine Session dort öffnet direkt ein Dokumentations-Etherpad nur für diese Session.
  • Ein Barcamp kann nun „versteckt“ werden, d.h. es taucht nicht auf der Homepage und nicht in Suchmaschinen auf (zumindest in denen, die sich an Regeln halten).
  • Ein Barcamp kann nun auch auf „Voranmeldung“ geschaltet werden, so dass Personen bei einer Anmeldung zunächst auf der Warteliste landen und manuell vom Admin auf die Teilnehmerliste gesetzt werden müssen.

Danke!

Vielen Dank zudem an die, die das Tool ermöglicht, finanziert und mitgedacht haben: Der IJAB e.V. und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Die Hochschule RheinMain, die LKJ Berlin und COM.lounge.

Screenshots

Hier mal ein paar Screenshots:

Sessionplan-Editor von Camper 2.0

Sessionplan-Editor mit Autocomplete aus den Sessionvorschlögen

öffentlicher Sessionplan von Camper 2.0

öffentlicher Sessionplan

Blog-Artikel bearbeiten

Blog-Artikel bearbeiten

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdetails

Logo-Editor

Logo-Editor

 

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.